Zum Inhalt springen

Fahrrad – Col du Pillon

Über den Col du Pillon an den Genfer See

Der Col du Pillon verbindet die südlichsten Ausläufer des Berner Oberlandes mit dem Genfer See. Als Startort bieten sich Gtaad an. Die Ortschaft Gstaad ist eigentlich nicht besonderes.. Ein Dorf mit einer Fußgängerzone, internationalen Sportereignissen und ein paar Luxushotels. Wegen dem Ort muss man nicht hierher, aber die Landschaft ringsum ist toll und bietet wirklich vielerlei Ausflugsmöglichkeiten.

Zunächst geht es noch relativ entspannt im flachen Talboden der Saane bis nach Gsteig. Teilweise auf ruhigen Sträßchen, teilweise auf der Hauptstraße, auf der aber nicht allzu viel Verkehr herrscht. Ab der Ortschaft Gsteig geht es dann hinauf auf den Pass.

 

Von der Passhöhe fahren die Seilbahnen ins Gletscherskigebiet Glacier 3000 im Diablerets Massiv. Les Diablerets heißt auch die Ortschaft am Ende der Passabfahrt.

Beim Bahnhof sollte man die Bahngleise queren und südlich auf dem kleinen Sträßchen bis zu der hübschen Ortschaft Vers l´Eglise zu fahren. Es Besuch der Kirche lohnt.

Von hier geht es auf der Hauptstraße weiter bis zu der Ortschaft und Bahnstation Le Sépey.

Jetzt entweder hinauf in den Luftkurort Leysin fahren und dort übernachten, oder auf der Hauptstraße hinab nach Aigle donnern. Da kann man richtig gute Geschwindigkeiten erreichen….

Von Aigle aus sind es noch ca. 13 Kilometer bis an den Genfer See – je nachdem, welchen Weg man zwischen Rhone und Autobahn wählt.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.