Zum Inhalt springen

Die Rofflaschlucht am Hinterrhein

Die Via Mala und die Rofflaschlucht sind spektakuläre Schluchten am Hinterrhein

Der Hinterrhein entspringt hoch oben beim San Bernhardino Pass. Auf seinem Weg bis zum Zusammenfluss mit dem Vorderrhein bei Reichenau zwängt er sich durch zwei spektakuläre Schluchten. Bekannt, auch von der Fahrt auf der Autobahn, ist die Via Mala.  Weniger bekannt ist die Rofflaschlucht, auf der man vorbeikommt, wenn man auf der alten Passstraße unterwegs ist.

Rofflaschlucht
Durch das Gasthaus geht es zur Rofflaschlucht

Der Zugang zur Rofflaschlucht erfolgt durch das gleichnamige Gasthaus, das direkt an der alten Passstraße liegt. Hat man die Gasträume durchschritten und dort beim Wirt auch den Eintritt bezahlt, so geht es auf schmalen Pfad hinein in die Schlucht.

Rofflaschlucht
In der Felswand der Rofflaschlucht
RofflassSchlucht
Rheinfall im Felskessel

Die Rofflaschlucht wurde zwischen 1904 – 1914 von Christian Pitschen Melchior touristisch erschlossen. Es war auf einer Amerikareise, auf der Christian Pitschen Melchior die Idee hatte, in seiner Heimat einen Wasserfall touristisch zu erschließen. Pitschen hatte in Amerika die Niagarafälle besucht. Wieder zuhause meißelte und sprengte er in mühseliger Handarbeit die bis heute praktisch unverändert erhaltene Galerie in den harten Fels.

Rofflaschlucht
Unter dem Rheinfall hindurch – in der Rofflaschlucht geht das

Unter dem Rheinfall hindurch in der Rofflaschlucht

Diese führt zu einem beeindruckenden Wasserfall und anschliessend gar unter dem Rhein hindurch. Das ist einmalig. Auch wenn der Rheinfall bei Schaffhausen deutlich größer ist, trockenen Fußes darunter durchgehen kann man nicht.

Rofflaschlucht
der Rheinfall im Felskessel

Sehenswert in der Nähe:

Fährt man weiter rheinabwärts, so lohnt als nächster Stopp die Kirche in Zillis.

Ein Beitrag auch für deine Freunde

Reiseerlebnisse die auch interessant sind:

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.