Zum Inhalt springen

Solothurn

Die Altstadt von Solothurn an der Aare

In einer Region in der die Kantonsgrenzen recht unstrukturiert durcheinander gehen liegt die Stadt Solothurn, die ihren Namen auch einem Kanton spendiert hat. Ebenfalls dicht an dicht mit dem Kanton Solothurn liegen die Kantone Jura, Bern, Aargau und Basel Land.

Diese erste Übersicht zeigt, das von Solothurn aus Verknüpfungen vielfältiger Art möglich sind. Ein Umstand der sich auch bei unseren Radtouren in der Schweiz gezeigt hat.

Reste der Stadtmauer in Solothurn - das Baseltor
Reste der Stadtmauer in Solothurn – das Baseltor

Obwohl die Solothurner Altstadt noch recht geschlossen ist – Reste der Stadtmauer sind vorhanden – gliedert sie sich für den Besucher in zwei unterschiedliche Bereiche zu denen als Nummer drei auch noch das Aareufer dazu gezählt werden könnte.

Drei Straßen gliedern die Altstadt von Solothurn

Wie ein liegendes Y ziehen die Hauptgasse und die Gurzelngasse vom westlichen bis zum östlichen Altstadtrand. An der Gabelung der beiden Straßen befindet sich der Marktplatz. Hier steht übrigens eines der Solothurner Wahrzeichen, der Zeitglockenturm.

Der Zeitglockenturm am Marktplatz in Solothurn
Der Zeitglockenturm

Breit und mondän zieht die Hauptgasse von hier nach Osten zur St. Ursenkathedrale, die erhaben über der Altstadt und der Aare thront. Sie ist eine Landmarke die schon von weitem dem Besucher signalisiert, dass hier mit Barock zu rechnen ist. Immerhin trägt Solothurn den Beinamen „schönste Barockstadt der Schweiz“. Also Augen auf beim Stadtspaziergang.

Die Ursenkathedrale
Die Ursenkathedrale
Die Ursenkathedrale
Die Ursenkathedrale thront über der Altstadt

Verwinkelte Gassen im Westteil der Altstadt

Wendet man sich am Gabelpunkt nach Westen so findet man zwischen der Hauptgasse u der Gurzelngasse eine dichte, historische Bebauung, die von schmalen, verwinkelten Gassen durchzogen ist. Hier finden sich auch viele Geschäfte, einige Gastronomiebetriebe und ein Teil der bunten, historischen Brunnen, die beim Stadtbummel um Beachtung heischen. Das Bieler Tor markiert beeindruckend den Altstadtrand.

Zwischen Hauptgasse und Aare
Zwischen Hauptgasse und Aare

Die Aare ist prägend für Solothurn

Zur Aare hin ist dem historischen Stadtkern eine natürliche Grenze gesetzt. Direkt am Ufer finden sich mittelalterliche Lagerhäuser die von der einstigen Bedeutung der Aare als Handelsweg zeugen. Der Uferbereich in dem vor langer Zeit die Frachtkähne festgemacht haben, um ihre Fracht zu löschen hat sich zu einem lebhaften Treffpunkt von jung und alt entwickelt. Gerade bei schönem Wetter wird es hier äußerst schwierig werden einen Platz in den Straßencafés zu ergattern. Etwas entspannter geht es am jenseitigen Aareufer zu, wo unter schattigen Bäumen ein kollektiver Picknickplatz seine Heimat gefunden hat. 

Am Aareufer gegenüber der Altstadt
Am Aareufer gegenüber der Altstadt von Solothurn

Es gibt also einiges in Solothurn , dass ein angenehmes Dasein ermöglicht.

Solothurn als Etappenort für Radtouren

Im Hinblick auf Fahrradtouren in der Schweiz spielt Solothurn durchaus eine interessante Rolle. 

Radelt man entlang der Aare bietet sich Solothurn als attraktiver Etappenort an.

Jura Südfuss, Weissenstein
Jura Südfuss, Weissenstein

Da sich Solothurn direkt am Jura Südfuß befindet , liegt die Stadt als Startort für eine Juraradtour nahe. Sportskanonen fahren hoch auf den Weißenstein. Genußradler nehmen die Seilbahn und starten oben. Oder man fährt mit der Bahn unter dem Weißenstein hindurch und startet direkt nach dem Tunnel in Gänsbrunnen oder ein paar Kilometer weiter in Moutier.

Bahnhof Solothurn
Bahnhof Solothurn

Weitere attraktive Ziele die man von Solothurn aus gut erreichen kann sind im Süden der Bieler See und im Osten die Region Emmental und selbst die Bundeshauptstadt Bern liegt nicht weit entfernt.

Ein Beitrag auch für deine Freunde

Reiseerlebnisse die auch interessant sind:

Kommentare sind geschlossen.