Zum Inhalt springen

Rheinfall bei Schaffhausen

Der Rheinfall bei Schaffhausen ist nichts geringeres als der grösste Wasserfall Europas.

Rheinfall bei Schaffhausen und bei Neuhausen

Das Wasser fällt am Rheinfall 23 Meter in die Tiefe. Wirklich beeindruckend, da hier so gut wie kein Wasser in irgendeinem Triebwerkskanal verschwindet. Lediglich am Nordufer wird ein älteres Minikraftwerk mit Rheinwasser gespeist. 

Hier am Rheinfall kann man die Energie eines „ungezähmten“ Flusses noch live und unmittelbar mit allen Sinnen erleben. 

Man sollte sich Zeit nehmen, um sich auf dem weitläufigen Areal links und rechts des Flusses aufzuhalten. 

Der Rheinfall vom rechten Flußufer aus gesehen

Den klassischen Panoramablick hat man von der Neuhauser Seite, egal ob von der Eisenbahnlinie, der Straße, dem parkartig gestalteten Hang oder direkt unten am Wasser bei der Burg Wörth. Aber auch wenn man an den Besucherterrassen der oberen Schwelle des Rheinfalls steht, beeindrucken die vorbei strömenden Wassermassen.

Rheinfall bei Schaffhausen und bei Neuhausen

Oberhalb des Rheinfalls quert eine Eisenbahnbrücke den Fluss. Auf den beidseitigen Gehwegen der Brücke gelangt man auf die linksrheinische Seite mit der Burg Laufen.

Der Rheinfall vom linken Ufer aus erlebt

Oben im Burgbereich gibt es einen kostenpflichtigen Zugang zum Rheinfall samt Känzeli. 2018 betrug der Eintritt 5 Franken – es lohnt sich, auf den beiden „Balkonen“ Fischernetz und Känzeli steht man quasi in der Gischt des vorbei stürzenden Wassers.  

Kommentare sind geschlossen.