Zum Inhalt springen

Gelmerbahn

Erlebnis in der Grimselwelt – die Gelmerbahn!

„Bitte gut festhalten“ – diese Aufforderung die man üblicherweise von den Fahrgeschäften auf dem Rummelplatz kennt, hat auch in der Gelmerbahn ihre Berechtigung.

Die knapp ein Kilometer lange Seilbahn steigt nämlich mit bis zu 106% Steigung von der Talstation beim Handegg hinauf zum Gelmersee. 

Die Gelmerbahn liegt bei Handegg 

Die letzten Meter zur Talstation der Gelmerbahn

Die Gelmerbahn ist recht gut über die Grimselpassstraße erreichbar. In der Nähe des Kraftwerks Handegg und des gleichnamigen Hotels gibt es eine Abfahrt auf großzügig dimensionierte Parkplätze, von denen aus man die wenigen hundert Meter bis zur Talstation der Gelmerbahn aufsteigen kann. Auch vom Hotel Handegg aus besteht ein Zugang über eine schmale, leicht schwankende Hängebrücke, welche die noch sehr junge Aare in 70 Metern überspannt. Wer hier bereits ernsthafte Probleme mit der Schwindelfreiheit hat, sollte von der Fahrt mit der Gelmerbahn absehen.

Reservierung für die Gelmerbahn 

An der Talstation der Gelmerbahn besteht grundsätzlich die Möglichkeit Fahrkarten zu erwerben. Dabei muss man sich allerdings darauf einstellen, dass es eine gute Weile dauern kann, bis freie Plätze für die Fahrt nach oben benutzt werden können. Die meisten Fahrgäste haben die Tickets bereits im Vorfeld erworben und damit verbunden auch die Plätze für eine ganz bestimmte Fahrt. Diese fixe Reservierung und Buchung erfolgt natürlich auch für die Talfahrt.

Der richtige Zeitpunkt für die Talfahrt mit der Gelmerbahn

Mit der Gelmerbahn zum Gelmersee
nur wenige Meter bis zum Gelmersee

Als Tipp für den geeigneten Zeitpunkt der Talfahrt empfehle ich eine Stunde nach der Bergfahrt. Dann hat man oben am Gelmersee eine Dreiviertelstunde Zeit, um an den See zu laufen, um über den Staudamm zu flanieren und das abwechslungsreiche Panorama zu genießen. Für dringende Bedürfnisse findet man noch eine öffentliche Toilette, sonst aber nix, gar nix. 

Mit der Gelmerbahn zum Gelmersee
Picknick am Gelmersee

Will man hingegen den ganzen See umrunden, in den Felsen ein ausgedehntes Picknick einnehmen, dann braucht man natürlich mehr Zeit und sollte die Talfahrt entsprechend später buchen. Die Überlegungen sollte man unbedingt im Vorfeld tätigen, denn spontane Rückfahrten funktionieren nur dann, wenn die 26 Plätze des roten Wagens nicht komplett belegt sind.

Tickets und Reservierungen für die Gelmerbahn 

Grimseltor in Innertkirchen

Neben dem spontanen Ticketkauf direkt an der Bahn gibt es natürlich auch die Möglichkeit der Buchung im Internet auf der Homepage der Grimselwelt. Mit einem Schuss persönlicher Beratung kann man in Innertkirchen im Informationszentrum Grimseltor ebenfalls Tickets erhalten. Außerdem steht dort auch allerhand Infomaterial zum Mitnehmen bereit. Qualifizierte Wanderkarten kann man kaufen, Fall es von der Bergstation der Gelmerbahn aus auf große Tour gehen soll. Ebenfalls im Informationszentrum der Grimselwelt befindet sich ein kleiner Supermarkt.

Ein guter Platz in der Gelmerbahn 

In den extremen Steilpassagen mit 106% Steigung zeigt die Schwerkraft ganz unverblümt ihre Wirkung. Das bedeutet, dass der Körper dazu neigt, ohne die Sicherheitsstange nach vorne über zu kippen (gefühlt oder real lässt sich nicht mit letzter Sicherheit sagen). Sitz man in der, aus fototechnischer Sicht äußerst interessanten ersten Reihe, ist das nicht ganz ohne.

Ein Platz in der dritten oder vierten Reihe hingegen ist etwas entspannter, da man unmittelbar vor sich die Rückenlehne der vorderen Reihe hat und nicht den gähnenden Abgrund.

Am Gelmersee

Von der Bergstation der Gelmerbahn sind es vielleicht hundert ebene Meter bis zum Gelmersee und nochmals gleich viel bis zum Beginn der Staumauer. Von dieser aus hat man nach Osten zu wunderschöne Panoramablicke auf die Berggipfel die den Gelmersee umgeben. Nach Süden blickt man hinauf bis zum Grimselpass und inmitten der Steinwüste kann man bei genauem Hinschauen auch das Grimselhospiz entdecken. Nach Westen und Norden blickt man ins Tal der noch sehr jungen Aare und ab und zu sieht man Fragmente der Grimselpassstraße. All das überblickt man schnell und einer zeitnahen Talfahrt steht nichts im Weg. 

Mit der Gelmerbahn zum Gelmersee
Ein Beitrag auch für deine Freunde

Reiseerlebnisse die auch interessant sind:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.