Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Laut und schnell – ein Flugplatz lebt auf

Hangar – Militärkonversion schnell und laut

Auf einer Fahrt durch das Simmental zwischen Zweisimmen und Lenk sind wir auf einen der vielen Militärflugplätze gestossen, die sich seit dem zweiten Weltkrieg in den engen Alpentälern befinden. Dieser Fluglatz hat inzwischen eine recht ungewöhnliche Nachnutzung erfahren –  ein „Einachtelmeilen-Rennen“. (www.hangarrockin.com). 

Ein Wochenendfestival mit einer Mischung aus Rock‘n Roll, Oldtimer, Party, Petticoat und natürlich abgefahrenen Auto- und Motorradrennen. Es geht einzig und allein darum die 1/8 Meile aus dem Stand heraus am schnellsten zu fahren. Das Spannendste ist der Start: Wer hat den mächtigsten Durchzug, welche Vehikel geben angesichts der Belastung den Geist auf?

Der Flugplatz im Simmental reiht sich ein, in die vielen Zeugnisse der wehrhaften Schweiz, die man überall entdeckt, wenn man mit offenen Augen durch die Schweiz reist. Man entdeckt vereinzelt noch immer die Sperranlagen mit denen ein feindlicher Angriff aufgehalten werden sollte. Vielerorts sind die großen, in den Bergen und Felsen verstecken Festungsanlagen (Sargans, St. Maurice, Gotthard) inzwischen für de Tourismus geöffnet und können besichtigt werden. Sie alle gehörten zu einem strategischen Verteidigungskonzept aus der Zeit des zweiten Weltkriegs – dem Reduit (mehr dazu).

 

Kommentare sind geschlossen.